| Samstag, 16. Dezember 2017 |

Mitglieder-Login

"Die Tafel kocht"

Lions Club und Freiburger Tafel haben ein Kochbuch herausgebracht

Der Lions Club Freiburg und die Freiburger Tafel haben gemeinsam ein Kochbuch herausgebracht. Das Buch mit dem Titel "Die Tafel kocht." wurde in den Räumen der Sparkasse Freiburg - Nördlicher Breisgau der Öffentlichkeit vorgestellt.  

Ziel war es, Rezepte zu veröffentlichen, deren Zutaten auch für Menschen mit geringem Einkommen erschwinglich sind. Die Zutaten sind regelmäßig günstiger als Fertiggerichte aus dem Supermarkt. Zudem ist das Selbstgekochte gesünder als Fertiggerichte. Viele der Zutaten sind für Bedürftige außerdem im Tafel-Laden zu erstehen. Im letzten Teil des Buches werden zudem Tipps und Tricks zur kostensparenden Haushaltsführung vorgestellt.

Der Lions Club Freiburg hat das Buch gestaltet und finanziert. Der Erlös aus dem Verkauf kommt vollständig der Freiburger Tafel zu Gute. Das Buch wird im Handel für einen Preis von 15 Euro angeboten. Am 6. Oktober 2017 startete der Verkauf mit einer Auflage von 1500 Exemplaren in der Buchhandlung Rombach. Im Rahmen der Buchvorstellung unterstrich der Sozial- und Kulturbürgermeister der Stadt Freiburg, Ulrich von Kirchbach, die Bedeutung des Tafelladens für Freiburg und bedankte sich beim Lions Club Freiburg für die Initiative zu dem Tafelkochbuch.

Der Autor der Kolumne "Stechl's Standgericht" in der Badischen Zeitung, Hans-Albert Stechl, stellte das Buch in einem launigen Vortrag der Öffentlichkeit vor.

Anschließend wurde das Buch offiziell der ersten Vorsitzenden der Freiburger Tafel, Frau Annette Theobald, übergeben.

Die anwesenden Gäste des Abends waren sich einig, dass das Kochbuch eine tolle Idee ist und hoffen auf eine rege Nachfrage.